Hubtische, Hebbühnen und Scherenhubtische von Hymo
Hubtische, Hebbühnen und Scherenhubtische von Hymo
 
 
Hubtische, Hebbühnen und Scherenhubtische von Hymo
Hubtische, Hebbühnen und Scherenhubtische von Hymo
1
VDMA

FAQ - Frequently Asked Questions

ACHTUNG / WICHTIG!

Für die beschriebenen Sachverhalte müssen nachfolgende Punkte eingehalten und berücksichtigt werden:

  • Sämtliche Arbeiten am Hubtisch dürfen nur von geschultem und eingewiesenem Personal und/oder Sachkundigen ausgeführt werden.
  • Sämtliche Arbeiten an elektrischen Bauteilen dürfen nur vom Fachpersonal mit nachgewiesenen Fähig- und Fertigkeiten ausgeführt werden.
  • Den Beschreibungen in den HYMO Dokumentationsunterlagen ist in jedem Fall Folge zu leisten.
  • Bevor an den Hubtischen Wartungs-/Reparaturarbeiten ausgeführt werden, sind unbedingt die Wartungsstützen einzulegen - siehe Dokumentationsunterlagen.
  • Mechanische Veränderungen (Schleif-, Schweißarbeiten, mechanische Montage von zusätzlichen Bauteilen) sind nur nach Rücksprache mit HYMO und deren Genehmigung statthaft.
  • Bei Unklarheiten wenden Sie sich in jedem Fall an die HYMO GmbH, entweder per Telefon (+49 6128 9522-0) oder per E-Mail (info@hymo.de).

Hubtisch Fehlersuche - Fehler / Ursache / Abhilfe

Was tun, wenn der Hubtisch nicht hebt?

Dass sich der Hubtisch nicht hebt, kann folgende Ursachen haben:

Zuerst prüfen Sie sämtliche Sicherungen, Hauptschalter und die Haupstromzuführung.

a) die Drehrichtung des Motors ist falsch - hier bitte die Phasen am E-Anschluß ändern/prüfen
b) der Haupstromanschluß ist fehlerhaft ausgeführt - hier bitte den Haupstromanschluß und Hauptschalter kontrollieren, Grund des Spannungsabfalls beheben
c) das Überdruckventil hat sich geöffnet - hier bitte die Belastung auf der Plattform kontrollieren und bei Überlastung einen Teil der Last entfernen
d) der Antriebsmotor ist überhitzt bzw. der Motorschutzschalter ist ausgelöst - hier bitte die Belastung prüfen (Überlast) und ggfl. den Motorschutzschalter neu justieren bzw. den Motor abkühlen lassen
e) die Pumpe baut keinen Druck auf - hier bitte die Kupplung zwischen Motor und Pumpe kontrollieren
f) der NOT-AUS Taster wurde betätigt - hier müssen Sie den NOT-AUS Taster wieder entriegeln
g) zu wenig Öl im Tank - hier bitte den Ölstand kontrollieren ggfl. Öl nachfüllen

Was tun, wenn hörbare Geräusche beim Heben und Senken entstehen?

Hier können folgende Ursachen die Geräuschentwicklung beeinflussen:

a) es befindet sich Luft im Hydrauliksystem - hier bitte den Ölstand kontrollieren
b) die Pumpe oder der Motor ist defekt - hier müssen die entprechenden Teile ausgetauscht werden

Was tun, wenn der Hubtisch ruckartig hebt?

Bei ruckartigen Aufwärtsbewegungen des Hubtisches ist in den meisten Fällen Luft im Hydraulikzylinder. Die Entlüftung im Hydrauliksystem erfolgt automatisch (bei einfachwirkenden Hydrauliksystemen) während der Nutzung. Sie können die Entlüftung beschleunigen, indem der Hubtisch mehrmals in die obere und untere Endlage gefahren wird. Des weiteren raten wir dazu, die Funktionen (über den Handtaster) AUF und AB - auch nach Erreichen der Endposition - längere Zeit gedrückt zu halten (max. 25 sek.). Etwaige Endschalter (Hub-/Senkende) müssen dazu demontiert werden. Des weiteren sollte der Ölstand kontrolliert werden.

Was tun, wenn die Plattform selbständig die Position verläßt?

Hier ist in den meisten Fällen damit zu rechnen, dass das Senkventil nicht richtig schließt oder das Rückschlagventil nicht korrekt geschlossen ist. Hier können Sie Abhilfe schaffen, in dem Sie den Hubtisch mehrmals heben und senken und somit die Ventilsitze "gespült" werden. Längerfristig sollte ein Ölwechsel in Betracht gezogen werden.Des weiteren kann sich noch Luft im Hydrauliksystem befinden. Hierzu den Hubtisch mehrfach heben und senken und den Ölstand kontrollieren.

Was tun, wenn der Hubtisch ruckartig senkt?

Hier können folgende Ursachen zur Funktionsstörung beitragen:


a) die Sicherheitskontaktleiste bleibt hängen und löst die Funktion über die Endschalter aus - hier bitte die Aufhängung der Sicherheitskontaktleiste kontrollieren
b) der Hubtisch ist relativ neu - die Zylinderdichtungen sind sehr straff, bei häufiger Nutzung sollte dieser Punkt relativ schnell abgestellt sein
c) Kabelbruch am Spiralkabel der Sicherheitskontaktleiste (Plattform/Klemmkasten im Unterrahmen) - hier bitte das Kabel auf Durchgang prüfen und ggfl. austauschen

Was tun, wenn der Hubtisch nicht mehr senkt?

Wenn der Hubtisch nicht mehr absenkt, müssen Sie nachfolgende Punkte prüfen:

a) Endschalter der Sicherheitskontaktleiste haben ausgelöst - hier müssen Sie prüfen, warum die Sicherheitskontaktleiste ausgelöst hat und ggfl. das Hindernis entfernen und die Sicherheitskontaktleiste wieder freischalten
b) das Senkventil öffnet sich nicht - hier sollten Sie die Steuerspannung (24V) kontrollieren oder das Senkventil (Magnetpatrone/Spule) ist defekt
c) das Rohrbruchsicherheitsventil ist aktiv - in diesem Fall wurden Einstellungen an der Senkdrossel des Senkventils vorgenommen, Sie müssen die Senkgeschwindigkeit wieder reduzieren
d) der NOT-AUS Taster wurde betätigt - hier müssen Sie den NOT-AUS Taster wieder entriegeln

Hubtischwartung

Wann ist eine Wartung auszuführen?

Neben der jährlichen Prüfung nach BGR 500 muss der Hubtisch mindestens einmal im Jahr einer Wartung unterzogen werden. Der Wartungszyklus ist von der Nutzung und den Betriebsverhältnissen abhängig und kann somit halb-, vierteljährlich oder sogar monatlich erfolgen. Während der Wartung werden folgende Punkte überprüft:

a) Hydrauliksystem
b) Mechanische Teile
c) Elektrische Komponenten

Sämtliche Arbeiten dürfen nur von eingewiesenen Personen oder Sachkundigen ausgeführt werden. Arbeiten an elektrischen Bauteilen dürfen nur vom Fachpersonal mit nachgewiesenen Fähig- und Fertigkeiten ausgeführt werden.

Was ist am Hydrauliksystem zu warten?

Das Hydrauliksystem wird auf folgende Punkte hin untersucht:

a) Öltank auf Risse und Leckagen
b) Ölstand prüfen und ggfl. Öl nachfüllen
c) Rohre, Schläuche und Verbindungen auf Leckagen und Schäden
d) Zylinder, Kupplungen und Ventilsitze auf Dichtheit und Verschleiß

Was ist bei den mechanischen Teilen zu warten?

Die mechanischen Teile sind auf folgende Punkte hin zu untersuchen:

a) Räder, Lagerbolzen auf einwandfreien Sitz
b) Lagerspiel kontrollieren und ggfl. korrigieren
c) Kontrolle der Zylinderanlenkpunkte
d) die Aufhängung der Sicherheitskontaktleiste
e) fester Sitz sämtlicher Schraubverbindungen

Was muss an der elektrischen Ausrüstung gewartet werden?

Die elektrische Ausrüstung muss auf nachfolgende Punkte hin untersucht werden:

a) fester Sitz sämtlicher Kabel an den Klemmpunkten
b) Funktionskontrolle der Steuerung
c) Kontrolle der Sicherheitskontaktleiste
e) Prüfung sämtlicher Kabel und Endschalter

Was muss bei einer Ersatzteilbestellung beachtet werden?

Bei einer langjährigen Nutzung kann es erforderlich sein, dass Bauteile ausgetauscht werden müssen. Hier ist zu beachten, dass HYMO bis zu 10 Jahre nach Lieferung des Hubtisches Ersatzteile bereitstellen kann. Um den Betrieb des Hubtisches auch nach Ablauf der 10 Jahresfrist zu gewährleisten, kann es auf Grund technischer Weiterentwicklung oder Änderung der gesetzlichen Bestimmungen notwendig sein, gesamte Baugruppen auszutauschen (z.B. Steuerung oder Hydraulikaggregat). In den meisten Fällen kann HYMO jedoch auch nach der o.g. Frist Ersatzteile zur Verfügung stellen. In jedem Fall bitten wir bei Anfragen oder Bestellungen von Ersatzteilen folgende Informationen bereitzuhalten bzw. zu übermitteln:

a) Tischtyp
b) Maschinennummer
c) Baujahr

Die genannten Daten finden Sie auf dem Maschinenschild am Hubtisch oder in den Dokumentationsunterlagen.

Hubtischanlieferung / Hubtischmontage

Der Hubtisch wird angeliefert, was muss beachtet werden?

Bitte prüfen Sie bei der Anlieferung des Hubtisches die Lieferung auf Vollständigkeit und Beschädigungen. In manchen Fällen wird das Hydraulikaggregat in einer separaten Verpackung geliefert. Trotz sorgfältigem Umgang und sachgerechter Verpackung können während des Transportes Schäden entstehen. Bitte kontrollieren Sie beim Empfang/Anlieferung die Ware auf Schäden und vermerken Sie diese sofort auf den Empfangspapieren. Die Schadenmeldung mit dem Vermerk auf den Versandpapieren senden Sie uns bitte zu (hilfreich wäre auch eine Fotodokumentation).

Was ist bei einer Montage des Hubtisches zu beachten?

Die Montage der Hubtische darf nur durch befähigte Personen ausgeführt werden. Der Hubtisch ist gemäß der Beschreibung in den Dokumentationsunterlagen zu montieren. Elektrische Arbeiten dürfen nur vom Fachpersonal ausgeführt werden. Bei der Montage des Hubtisches ist darauf zu achten, dass der Unterrahmen des Hubtisches waagerecht und auf festem Grund montiert wird. Die Lagerstellen (Los- und Festlager) müssen satt unterfüttert bzw. untergossen werden, so dass eine stabile Verbindung vorhanden ist und eine optimale Kraftableitung erfolgen kann - fordern Sie hierzu die Einbau- und/oder Installationszeichnung von HYMO an. Bitte beachten Sie die örtlichen Anforderungen bezüglich der Dübelwahl (Schwerlastdübel, Klebedübel, Klebedübel nach Wasserschutzgesetzt, etc.). Wichtig ist die Berücksichtigung weiterer Vorschriften, die für den Einbau und der Nutzung des Hubtisches in Frage kommen. Der Hubtisch muss in einer "sicheren Einbausituation" betrieben werden - während der Nutzung des Hubtisches dürfen keine Gefahren erzeugt bzw. es dürfen keine Gefahren vom Hubtisch ausgehen. Die Steuerstelle ist immer so zu installieren, dass der Hubtisch jederzeit vollständig einsehbar ist. Weiterführende Informationen erhalten Sie in den jeweiligen Vorschriften/Regelungen.

Sicherheit am Hubtisch

Welche Normen werden berücksichtigt?

HYMO Hubtische werden nach der neusten Fassung der EN1570-1 konstruiert und gefertigt. Alle Hubtische sind CE gekennzeichnet und erhalten zusammen mit den Dokumentationsunterlagen eine EG-Konformitätserklärung (nach MRL 2006/42/EC Anhang IIA) oder eine EG- Einbauerklärung (nach MRL 2006/42/EC Anhang IIB). Sämtliche HYMO Hubtische werden vor Auslieferung geprüft.

Welche Sicherheitsausrüstungen sind am Hubtisch vorhanden?

Am Hubtisch sind sämtliche Sicherheitsanforderungen gemäß EN1570-1 berücksichtigt. Dazu gehören unter anderem folgende Hauptmerkmale:

a) Sicherheitskontaktleiste unterhalb der Plattform - unterbricht bei Betätigung den Senkvorgang
b) Rohrbruchsicherheitsventil - unterbricht den Senkvorgang bei Überschreitung einer bestimmten Senkgeschwindigkeit
c) Sicherheitsabstände zwischen festen und bewegten und zwischen bewegten Bauteilen
d) Wartungsstützen - werden bei Wartungs- und Reparaturarbeiten verwendet
e) Überdruckventil - öffnet bei Überlastung des Hubtisches

Je nach Einsatzfall und Einbausituation werden ggfl. zusätzliche Sicherheitsausrüstungen benötigt.

Welche zusätzlichen Sicherheitsausrüstungen sind am Hubtisch notwendig?

Je nach Einsatzfall und Einbausituation sind ggfl. weitere Sicherheitsausrüstungen notwendig, insbesondere wenn Personen mit berücksichtigt werden müssen oder der Hubtisch in einem öffentlich zugänglichen Gebiet montiert wird. In der Regel werden in solchen Fällen Geländer, Geländertüren (elektrisch verriegelt) und/oder Unterlaufschutz (Sicherheitskettenvorhang, Faltenbalg oder Rollo) zur Anwendung kommen. Des weiteren spielt die Belastungsart und die verwendeten Ladungsträger eine Rolle in der Betrachtung etwaiger Zubehöre, die die Sicherheit erhöhen. In jedem Fall empfehlen wir Ihnen in solchen Fällen eine Beratung in Anspruch zu nehmen - ggfl. auch vor Ort. Unsere Sachkundigen Mitarbeiter helfen Ihnen die richtige Wahl zu treffen.

Coypright H+M Hubtechnik GmbH, 2013  •  Idsteiner Str. 81  •  D-65232 Taunusstein  •  Tel.: +49 6128 95220  •  Fax: +49 6128 952244  •  E-Mail: info@hymo.de